4813 Altmünster am Traunsee / Österreich
Maria Theresia Straße 3a

Betreiber: Traunsee Velozipedisten eV.
Telefon :  +43 (0)650/4748665 oder +43 (0)664/1521264
E-Mail:     office@radmuseum.at

Besuchen Sie uns auf Facebook unter Oldtimermuseum Altmünster

 

 

 

Premier Helical Modell No. 3 "Flieger" 1908

 

“Schneidig” dürfte ein Modewort gewesen sein in der Zeit der Donaumonarchie, wird es doch in den Katalogen ständig herangezogen, um Sport- oder Rennräder zu charakterisieren. Qualität dagegen wurde mit dem Begriff “solide” definiert. Beide Attribute wurden bemüht, um das Premier Helical zu beschreiben. Das Modell III war eine “hochmodern ffein leichte Rennmaschine” (auch das steht so im Prospekt von 1908) und dürfte für Bahnrennen gedacht gewesen sein. Die Übersetzungen von bis zu 60 x 15 wären für die Straße auch kaum geeignet gewesen. Weil die Rennfahrer angeschoben und fliegend gestartet wurden, hießen solche Maschinen auch “Flieger”. Das besonders niedrige Gewicht von 10 - 12 Kilo wurde durch die spezielle Bauweise der Premier Räder erreicht: der Rahmen besteht aus helicalischen Rohren, das heißt, Stahlbänder wurden über eine Form gewickelt und nach dem Erkalten des Metalls abgezogen. Weil diese Maschine offenbar auch im normalen Gebrauch stand, hat sie einen Speziallenker, der verkehrt herum als Tourenlenker montiert werden konnte. Die Laufräder sind nicht Original, Bahnrenner hatten Drahtreifen auf Holzfelgen und keinen Freilauf. Überhaupt würde der Zustand dieser irgendwann einmal restaurierten Maschine eine Überarbeitung vertragen …

Die englische Firma Premier hatte neben dem Stammwerk in Coventry Niederlassungen in Nürnberg-Doos und im böhmischen Eger, woher diese Maschine stammt.

 

zurück zum Depot